Kreativ-Ateliers


Wir bieten verschiedene Kreativ-Ateliers an, meistens sind diese aber kein eigenständiger Kurs

sondern inhaltlich passend integriert in einen Event, einen Workshop oder ein Projekt.

Natürlich können die Ateliers wie z.B. Jonglierbälle oder ein Balancierbrett herstellen, tolle Namenmandalas kreieren, eine magische Hosentaschenknobelei basteln, einen Ansteck-Button gestalten oder Figurenluftballons modellieren als eigenständige Workshops realisiert werden. Ein entsprechender Zeitrahmen und passende örtliche Gegebenheiten sind Voraussetzung für die Durchführung.



Atelier 1: Mach dir deinen eigenen Anstecker (Button)

Inhalte:

  • Hier kann man seinen eigenen Anstecker (Ø 57mm; mit Nadel) gestalten                                                                                           (mit seinem Namen und/oder einer Zeichnung) und selber mit einer Maschine herstellen -                                                               mit Schneidemaschine ausstanzen und mit Presse zusammenfügen.                                                                                         Natürlich darf man seinen Anstecker behalten.

Planung:

  • Die konkrete zeitliche Planung erfolgt nach persönlicher Absprache mit dem Organisator/Verantwortlichen
  • Die Anzahl der teilnehmenden Personen ist abhängig von der Planung der Gesamtveranstaltung!
  • Betreuung und Durchführung durch „NaNo“ oder eine MitarbeiterIn der Zirkusschule oder eine erwachsene Person vor Ort,     die entsprechend eingeschult worden ist.

Zeitrahmen:

  • mindestens 1 UE pro Klasse/Gruppe

Vom Veranstalter bereitzustellen:

  • Geeignete Räumlichkeit (Werkraum, Zeichenraum o.ä.) oder geeignetes Areal im Freien                                                                  (mit Tischen und Bänken / windgeschützt, ev. überdacht)

Wichtiger Hinweis:

  • Dieses Atelier ist meistens kein eigenständiger Kurs, sondern in ein Projekt oder einen Workshop integriert, wobei natürlich ein entsprechender Zeitrahmen dafür eingeplant werden muss, im Besonderen, wenn die TeilnehmerInnen mehrere Anstecker malen dürfen, um sich den tollsten, originellsten und/oder schönsten in der Maschine pressen zu dürfen.

Materialkosten:

  • € 0,75 für Button-Rohteile mit Nadel zum Anstecken

Atelier 2: Jonglierbälle basteln

Inhalte:

  • Unter professioneller Anleitung und mit raffiniertem „Knoff Hoff“ („Füll-Gerät“) werden hier robuste Jonglierbälle gebastelt,     die für das Jongliertraining geeignet sind. Natürlich darf man seine selbst gebastelten Jonglierbälle behalten.

Planung:

  • Die konkrete zeitliche Planung erfolgt nach persönlicher Absprache mit dem Organisator/Verantwortlichen
  • Die Anzahl der teilnehmenden Personen ist abhängig von der Planung der Gesamtveranstaltung!
  • Betreuung und Durchführung durch „NaNo“ oder eine MitarbeiterIn der Zirkusschule oder eine erwachsene Person vor Ort,      die entsprechend eingeschult worden ist. 

Zeitrahmen:

  • Mindestens 2 UE pro Klasse/Gruppe

Vom Veranstalter bereitzustellen:

  • Geeignete Räumlichkeit (Werkraum, Zeichenraum o.ä.) oder geeignetes Areal im Freien                                                                  (mit Tischen und Bänken / windgeschützt, ev. überdacht)

Wichtiger Hinweis:

  • Dieses Atelier ist meistens kein eigenständiger Kurs, sondern in ein Projekt oder einen Workshop integriert, wobei natürlich ein entsprechender Zeitrahmen dafür eingeplant werden muss, im Besonderen, wenn die TeilnehmerInnen drei Bälle basteln und das Jonglieren mit diesen auch gleich lernen dürfen.

Materialkosten:

  • Stückpreis € 1,50
  • in der Regel werden 3 bis 4 Bälle pro Person gebastelt

Atelier 3: Magische Hosentaschenknobeleien

Inhalte:

  • „Magisches“ zieht an, fordert heraus, fasziniert und ermöglicht eine Konzentrationsverschiebung und somit eine Veränderung der Dimension Zeit. Unter professioneller Anleitung und mit „Knoff Hoff“ werden hier verschiedene „Zaubertricks“ gebastelt, die die TeilnehmerInnen in die Welt der Magie entführen und hinter die Kulissen schauen lassen. Natürlich darf man seine selbst gebastelten „magischen“ Tricks behalten. 

Planung:

  • Die konkrete inhaltliche und zeitliche Planung erfolgt nach persönlicher Absprache mit dem Organisator/Verantwortlichen
  • Die Anzahl der teilnehmenden Personen ist abhängig von der Planung der Gesamtveranstaltung!
  • Betreuung und Durchführung durch „NaNo“ oder eine MitarbeiterIn der Zirkusschule oder eine erwachsene Person vor Ort, die entsprechend eingeschult worden ist.

Zeitrahmen:

  • Mindestens 2 UE pro Klasse/Gruppe

Vom Veranstalter bereitzustellen:

  • Geeignete Räumlichkeit (Werkraum, Zeichenraum o.ä.) oder geeignetes Areal im Freien                                                                   (mit Tischen und Bänken / windgeschützt, ev. überdacht)

Wichtiger Hinweis:

  • Dieses Atelier ist meistens kein eigenständiger Kurs, sondern in ein Projekt oder einen Workshop integriert, wobei natürlich ein entsprechender Zeitrahmen dafür eingeplant werden muss, im Besonderen, weil die TeilnehmerInnen mindestens einen „magischen“ Trick basteln dürfen und diesen dann auch entsprechend üben müssen, damit sie diesen auch wirklich verstehen und beherrschen.

Materialkosten:

  • Stückpreis € 0,70 bis € 1,90 je nach Bastelarbeit

Atelier 4: Rola Bola Balancierbrett) selbst gemacht

Inhalte:

  • Unter professioneller Anleitung und mit entsprechend vorbereiteter Werkarbeit wird hier ein Rola Bola   (Balancierbrett mit Kunststoffrolle) her- bzw. fertiggestellt.
  • Dieser Bastelworkshop zielt auf die Einstellung zu fremden und eigenen Materialien und deren sorgsame Benützung ab.         Das Balancieren ist aufgrund des eigenen Rola Bolas jederzeit möglich und das vestibuläre System (übrigens unser   wichtigstes Sinnesorgan) wird auf "kuriose" und anspruchsvolle Weise geschult, gefördert und entwickelt.

Planung:

  • Die konkrete inhaltliche und zeitliche Planung erfolgt nach persönlicher Absprache mit dem Organisator/Verantwortlichen
  • Die Anzahl der teilnehmenden Personen ist abhängig von der Planung der Gesamtveranstaltung!
  • Betreuung und Durchführung durch „NaNo“ oder eine MitarbeiterIn der Zirkusschule oder eine erwachsene Person vor Ort, die entsprechend eingeschult worden ist.

Zeitrahmen:

  • Mindestens 2 UE pro Klasse/Gruppe

Vom Veranstalter bereitzustellen:

  • Geeignete Räumlichkeit (Werkraum, Zeichenraum o.ä.) oder geeignetes Areal im Freien                                                                   (mit Tischen und Bänken / windgeschützt, ev. überdacht)
  • Tischbohrständer (wenn möglich)
  • Stromanschluss

Wichtiger Hinweis:

  • Dieses Atelier ist meistens kein eigenständiger Kurs, sondern in ein Projekt oder einen Workshop integriert, wobei natürlich ein entsprechender Zeitrahmen dafür eingeplant werden muss.

Materialkosten:

  • € 49,00 für sämtliche notwendigen Materialien inklusive Schleifmaterial u. Kunststoffrolle